Suche: 
 
Schriftgröße: normalnormale Schrift einschalten großgroße Schrift einschalten größersehr große Schrift einschalten

 

Herzlich willkommen!

 

Der Kreisbauernverband Potsdam-Mittelmark e.V.

ist der Interessenvertreter der Landwirte und Gärtner

mit Sitz der Geschäftstelle in Bad Belzig/OT Ragösen.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

 

Aufruf Erntekronen binden

 

Ausschreibung Kreisleistungspflügen

 

Anmeldung Leistungspflügen

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Infoveranstaltung zur neuen Düngeverordnung

am Montag, den 17. Juli in der HVHS am Seddiner See

Einladung neue Düngeverordnung

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Spenden und Radeln für einen guten Zweck

 

sportlich aktiv gegen Krebs

 

Eine gemeinsame Aktion von niederländischen und deutschen Landwirten

weitere Informationen:  Big Challenge on Tour 2017

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Dem Aufruf zur Teilnahme an der Landwirte-Demo

„Redet mit uns und nicht über uns

- Wir machen Euch satt“

am 21.01.2017 in Berlin sind auch Landwirte aus PM gefolgt.

 

Die Initiative „Frag doch mal den Landwirt“ rief für den 21.01.2017 zur Teilnahme an der Demo „Wir machen Euch satt“ auf. Dabei ging es darum, dass die Landwirte selbst für eine moderne Landwirtschaft Farbe bekennen, Flagge zeigen und die Richtung vorgeben müssen, statt von der Gesellschaft getrieben zu werden.

2017 Demo Berlin "Wir machen Euch satt"

Mit dabei Junglandwirte aus dem Fläming mit großen Schleppern.

2017 Demo Berlin 1

 

2017 Demo Berlin Milchkanne

Versorgung mit Heißgetränken aus der Milchkanne der Landfrauen.

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 Jundlandwirtetreffen 2016 , 17./18. November

 

Junglanswirtetreffen 2016

Zum Auftrakt nahmen 20 junge Leute an einer Besichtigungstour

durch die Rundfunkanstalt Berlin-Brandenburg (rbb) teil.

hier wird ZIBB gemacht

 

im Nachrichtenstudion des rbb

Am Abend, in der HVHS am Seddiner See, wurde über Agrarpolitik diskutiert und in gemütlicher Runde noch so manche Erfahrung ausgetauscht. Der Freitag Vormittag war einer Schulung zum Thema "Spielregeln beim Einsatz von landwirtschaftlichen Fahrzeugen im Straßenverkehr, Erwartungen und Erfahrungen der Polizei bei Kontrollen, die häüfigsten Beanstandungen und Konsequenzen" vorbehalten. Ladungssicherung ist da doch immer ein sehr wichtiges Gebiet. Da konnte noch so manche wichtige Information für die Praxis mitgenommen werden.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 Am 16. März fand die Anhörung im Agrarausschuss des Landtages zum "Volksbegehren gegen Massentierhaltung" statt. Wir wollten mit den Ausschussmitgliedern ins Gespräch kommen und haben Eierpackungen ("Das Volksbegehren ist ein faules Ei - bei uns stimmt der Inhalt - www.lbv-brandenburg.de) an Abgeordnete und Passanten verteilt. Vielen Dank an die Mitglieder, die diese Aktion personell unterstützt haben.

 

Potsdam 16.3.2016

(Foto privat)

Potsdam 2 16.3.2016

(Foto privat)

Potsdam 3 16.3.2016

(Foto privat)

Bericht dazu im Potsdam-TV.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Traktorendemo in Berlin
"Wir machen Euch satt 2.0"
am 16.01.2016   09.15 – 11.00 Uhr

 

Wir danken allen Teilnehmern für ihr Engagement.

Mit ihren Traktoren waren dabei:

Hoher Fläming eG Rädigke-Niemegk

Agrar GbR Wittbrietzen

Agrarbetrieb Damsdorf Wessels GbR

Hof Schreinicke

Naturlandfarm Riebener See

Spargelhof & Landwirt Syring

außerdem Mitarbeiter verschiedenster Betriebe

und der Geschäftsstelle

 

 

Traktorendemo am 16.1.2016

(Foto privat)

sowie die Milchkanne des Kreislandfrauenverbandes

 

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

„Milchkorso“ von Lehnin nach Frankfurt/O.

und zurück über den nördlichen Berliner Ring

 

Mit einer landesweiten Aktion wollten wir gemeinsam auf die katastrophale Lage am Milchmarkt aufmerksam machen und mit den europäischen Kollegen in Brüssel demonstrieren.

Anlass war die zeitgleiche außerordentliche Agrarministerkonferenz am 07. September zur derzeitigen Milchkrise.

Milchkorso 1

(Foto H.Bransch)

Viele anliegende Kreisverbände schlossen sich unserer Aktion an. Landwirte mit Jeeps und anderen Fahrzeugen, Hängern mit Strohbunden, Kälberiglus und Transparenten, sogar eine lebensgroße Kuh und natürlich die große Milchkanne der Landfrauen sorgten mit der Blaulichtbegleitung eines Polizeiautos und 3 Krädern für Aufsehen.

 

Milchkorso 2

(Foto H.Bransch)

-

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Kuh-Domizil mit fünf Sternen

 

Viel Licht und Luft, Platz zum sich Bewegen, bequeme Liegeplätze, komfortable Futterboxen und jederzeit eine Bürsten­massage können die Kühe der Agrargenossenschaft „Thomas Müntzer“ eG in Krahne jetzt genießen.

 

Besichtigung des neuen Milchviehstalls in Krahne

(Foto privat)

Am Computer lassen sich Melkzeiten, Milchmenge und wie viel Kraftfutter jedes Tier gefressen hat, überwachen.

 

(Foto privat)

Jede Kuh kann sich nach Lust und Laune frei im Stall bewegen, kann fressen oder zum Melken an einen der vier Melkroboter kommen.

 

Melkroboter in Aktion

(Foto privat)

Von Kraftfutter angelockt, gehen die Kühe freiwillig zum Melkroboter. Automatisch schwenkt ein  Arm unters Euter. Mit Infrarot finden die Putzbecher die Zitzen, bevor die Melkbecher unters Euter geschwenkt werden.

 

(Foto privat)

Auch auf die gesunde Aufzucht des Nachwuchses wird großen Wert gelegt. Viel Luft, Licht und komfortable "Unterkünfte" machen die Anlage komplett.

 

Es waren Thomas Vogt und Steffen Abert, beide Vorstand des Betriebes, am 25. Juli 2014 bei der offiziellen Einweihung der neuen Milchviehanlage mit Recht eine Portion Stolz anzumerken. Viele Gäste waren ihrer Einladung gefolgt.  Eine weitere Investition in die Zukunft, die den heutigen Anforderungen artgerechter Tierhaltung mehr als gerecht wird. Geringerer Arbeitseinsatz, eine höhere Milchleistung und Euter schonendes Melken sind nur einige Vorteile. Langfristig sind die Arbeitsplätze des Unternehmens gesichert und bei solch modernen Produktionsmethoden für den ein oder anderen Schulabgänger eine Option zur Ausbildung  im Agrarbereich.